„Happy Family“ – der erste Film aus dem Hause MackMedia

Mit über 40 Eigenproduktionen pro Jahr – egal ob Dokumentation, Imagefilm oder Werbeclips – prägt Mack Media den medialen Auftritt des Europa-Park maßgeblich. Im Jahr 2017 steigt das Medienunternehmen in die Liga der Kinofilmproduzenten auf. In Kooperation mit Ambient Entertainment produzierte Michael Mack den etwas mehr als 90minütigen Film „Happy Familiy“, welcher am 24. August in die deutschen Kinos kommt. Bereits am 20.August gab es die Premiere in vielen deutschen Kinos, gestern am 23. August 2017 war die Premiere unter Anwesenheit des Produzenten im Magic Cinema im Europa Park.

Der Film wird weltweit in über 60 Ländern zu sehen sein, unter anderem Brasilien, Thailand, Mexiko oder Südafrika. Er basiert auf der Romanvorlage von Bestseller-Autor David Safier erzählt die bezaubernde Geschichte der Familie Wünschmann. Holger Tappe (Konferenz der Tiere) gilt als einer der Pioniere des deutschen Animationsfilms. Er hat mir „Happy Family“ einen monstermäßigen dreidimensionalen Animationsspaß für die ganze Familie erschaffen. Der Bestseller, geschrieben vom Emmy-Preisträger David Safier (Berlin, Berlin oder Mieses Karma), diente als Grundlage. Mehr als drei Millionen Bücher machte den Schriftsteller zu den erfolgreichsten deutschen Autoren der letzten Jahre und verfasste mit Autorin Catharina Junk das Drehbuch zum Film.

Kinoplakat zum Film

Als Synchronsprecher konnte man die beliebten Entertainer Hape Kerkeling und Oliver Kalkofe verpflichten. Kerkeling verleihnt dem charmanten und unsterblich verliebten Graf Dracula seine Stimme. Sein Kollege Kalkofe übernimmt die Rolle des buckligen Butlers Renfield. Neben Holger Tappe gehören zum Produktionsteam von „Happy Family“ Michael Mack (Europa-Park) und Maya Gräfin Rothkirch (Rothkirch Cartoon-Film). Michael Mack produziert mit seiner Firma bereits seit 2002 erfolgreich Animationsfilme wie z.B. „Das Geheimnis von Schloss Balthasar“ und „Das Zeitkarussell“. Rothkirch Cartoon produzierte bereits Filme wie „Der kleine Eisbär“ und „Lauras Stern“. Aufgrund der Produktion von „Happy Family“ in 3D sowie in einer 4K-Auflösung, sowie mit Dolby Atmos und Dolby Vision versprich der Film für die Kinobesucher den technisch höchstmöglichen Standard. Für den richtigen Sound sorgte Komponist Hendrik Schwarzer, der mit diesem Film seinen ersten eigenen Kino-Soundtrack kreierte.

Bereits seit März 2016 zeigt der Europa-Park im Magic Cinema 4D eine von Mack Media eigens kreierte Filmversion von „Happy Familiy“, die bisher über 800.000 Besucher begeistern konnte.

Familie Wünschmann „verwünscht“

Doch nun zum Inhalt:
Die Wünschmanns sind alles andere als eine glückliche Familie. Mutter Emmas Buchhandlung schreibt tiefrote Zahlen, der völlig überarbeitete Vater Frank leidet unter seinem Chef, das Gehirn der pubertierenden Tochter Fee ist gerade wegen Umbaus geschlossen, und der hochintelligente Sohn Max wird in der Schule gemobbt. Doch damit nicht genug: Auf einem Kostümfest verwandelt die Hexe Baba Yaga die gesamte Familie in Monster – Emma wird zur Vampirin, Frank zu Frankenstein, Emma zu einer Mumie und Max zu einem Werwolf. Gemeinsam jagt die Monsterfamilie die Hexe über den halben Globus, um den Fluch wieder loszuwerden. Auf diesem Trip fetzen sich die Wünschmanns mit einigen echten Monstern, nicht zuletzt mit dem unwiederstehlich verliebten Graf Dracula persönlich, der sich in Emma verliebte. Tja, der Weg zum Familienglück ist oft übersät mit Schlaglöchern und mit spitzen Steinen (oder besser Zähnen)…

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Autor dieses Beitrags: Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.